Gesundheit

Warum krank während der Menstruation: Ursachen

Viele Frauen leiden unter Unwohlsein vor der Menstruation. Symptome wie Übelkeit und sogar Erbrechen treten an kritischen Tagen auf. Manchmal kommen sie so lebhaft zum Ausdruck, dass man Pläne ändern und zu Hause bleiben muss, bis sich der Zustand bessert. Um mit der Situation fertig zu werden, müssen Sie die Gründe, warum Übelkeit während der Menstruation auftritt, herausfinden und wenn möglich beseitigen.

Ursachen von Übelkeit im Zusammenhang mit der Menstruation

Um zu verstehen, warum Sie während der Menstruation krank sind, müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen. Erbrechen und andere unangenehme Symptome am ersten Tag der Menstruation können durch PMS, orale Kontrazeptiva und manchmal eine Schwangerschaft verursacht werden. Selbst die Verwendung von Tampons während dieser Zeit kann zu einem ähnlichen Krankheitsbild führen.

Prämenstruelles Syndrom

Schon vor Beginn der Menstruation, am häufigsten wegen PMS krank. Es ist an bestimmten Symptomen und Anzeichen einer sich nähernden Menstruation zu erkennen. Solche Veränderungen werden durch hormonelle Veränderungen verursacht. In diesem Zusammenhang beginnt sich das prämenstruelle Syndrom zu manifestieren. Am ersten Tag der Menstruation werden Völlegefühl, Hautausschlag und Schwellung beobachtet. Während dieser Zeit schwillt die Brust an und wird empfindlich. Die Frau wird durch Schmerzen im Bauch und im unteren Rückenbereich gequält, sie wird geruchsempfindlich und reizbar. Darüber hinaus gibt es Übelkeit während der Menstruation. Auch Erbrechen ist nicht ausgeschlossen.

Hormonelle Pillen

Wenn eine Frau Antibabypillen als Verhütungsmittel auswählt, kann es sein, dass sie sich an kritischen Tagen aufgrund hormoneller Veränderungen krank fühlt.

In diesem Fall müssen Sie einen Frauenarzt konsultieren. Es ist möglich, dass Sie ein anderes Medikament abholen müssen.

Tampon verwenden

Wenn Menstruation auftritt, manchmal krank wegen der Verwendung von Tampons. Diese Produkte können toxische Schocks verursachen, bei denen es zu unangenehmen Empfindungen wie Schwindel und Erbrechen kommt. Übelkeit während der Menstruation sollte in diesem Fall nicht übersehen werden. Die beste Lösung ist die Verwendung von Pads.

Neue Schwangerschaft

Es wird angenommen, dass das erste Anzeichen einer Schwangerschaft das Fehlen einer Menstruation ist, aber dies ist nicht immer der Fall. Trotz der Empfängnis kann es immer noch zu Blutungen kommen. Die Tatsache, dass eine Frau während dieser Zeit Übelkeit bekommt, erklärt sich durch das Einsetzen der Toxikose. Zunächst müssen Sie einen Test durchführen. Mit dem Erscheinen eines kaum wahrnehmbaren zweiten Streifens werden sich die Befürchtungen bestätigen.

In dieser Situation müssen Sie äußerst vorsichtig sein. Ähnliche Symptome können auf eine Eileiter- oder Fehlgeburt hinweisen. Die Blutung wird als Alarmsignal angesehen, das auf das Risiko einer Fehlgeburt hinweist.

Sofort ärztliche Hilfe hinzuziehen.

Mögliche Symptome während der Menstruation

Oft bei Frauen mit Menstruationsbeschwerden und Bauchschmerzen. Erbrechen ist durchaus möglich. Darüber hinaus treten folgende Symptome auf:

Schmerzen, die während der Menstruation auftraten, ein Gefühl der Schwäche, Übelkeit und andere Symptome werden durch verschiedene Faktoren verursacht. Normalerweise sollten solche Veränderungen einer Frau kein starkes Unbehagen bereiten.

Begleitet von Schmerzen in der Unterleibsmenstruation ist keine Seltenheit. Es ist die Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit, Schwindel während der Menstruation möglich. Morgens und abends kann es zu Erbrechen kommen.

Blässe ist auf starken Blutverlust zurückzuführen, wodurch sich eine Anämie entwickelt. Sie verursacht wiederum Schwindel und Übelkeit. Solche Symptome weisen häufig auf Pathologien des Magen-Darm-Trakts hin, die sich bei hormonellen Veränderungen verschlimmern.

Übelkeit als Zeichen einer Krankheit

Übelkeit und Schwindel während der Menstruation können auf die Entwicklung oder Verschlimmerung schwerwiegender Krankheiten hinweisen. Aus diesem Grund sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Es ist notwendig, sich einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen, die Ursache für das Auftreten solcher Symptome zu ermitteln und provozierende Faktoren zu beseitigen.

Übelkeit und Erbrechen während der Menstruation können durch Pathologien verursacht werden wie:

  • anämie,
  • Senkung des Blutzuckerspiegels
  • zervikale osteochondrose,
  • Meningitis
  • Morbus Menière
  • Hirntumor,
  • Magen-Darm-Erkrankungen.

Starker Blutverlust an kritischen Tagen kann zu Schwäche, Schwindel und Übelkeit führen. Dies führt zu Anämie. Normalerweise liegt der Hämoglobinspiegel im Körper im Bereich von 115 bis 135 g / l. Wenn die Raten niedriger sind, wird eine Anämie diagnostiziert. Infolgedessen sind Komplikationen wie Sauerstoffmangel, erhöhte Herzfrequenz, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Kreidebedarf und unerklärliches Verlangen nach Inhalation des Benzin- und Lackgeruchs möglich.

Mit der Entstehung einer zervikalen Osteochondrose wird die Blutversorgung des Gehirns gestört, wodurch es während der Menstruation zu Übelkeit und Erbrechen sowie zu Schwindel kommt. Die Verschlechterung der Pathologie während dieser Zeit ist auf eine Schwellung des Gewebes, eine Kompression der Nervenenden und der paravertebralen Gefäße zurückzuführen. Zusätzliche Symptome sind Taubheitsgefühl der Hände, Verspannungen und Nackenschmerzen.

Es gab auch Fälle, in denen während der Menstruation Übelkeit und Erbrechen mit einer Abnahme des Glukosespiegels auftraten. Bei Frauen, die an Diabetes leiden, werden solche Verstöße beobachtet, wenn die Vorschriften für den Gebrauch von Insulin, den Alkoholkonsum, die Essgewohnheiten und übermäßige körperliche Anstrengungen nicht eingehalten werden. Wenn es keine Vorgeschichte dieser Krankheit gibt, ist die Abnahme des Zuckerspiegels auf eine strenge Ernährung, Hunger, Pathologien der Bauchspeicheldrüse und der Nebennieren zurückzuführen.

Während der Menstruation kann sich die Menière-Krankheit verschlimmern. Aufgrund dessen treten für die Krankheit charakteristische Symptome auf:

  • Tinnitus
  • übermäßiges Schwitzen
  • Übelkeit
  • Koordinationsprobleme.

Eine durch die Hirnhäute hervorgerufene Entzündung verursacht auch Übelkeit. Darüber hinaus besteht Hyperthermie. Während der Entstehung von Tumoren werden zusätzlich ein Anstieg des Hirndrucks und epileptische Anfälle festgestellt.

In den meisten Fällen wird Übelkeit, begleitet von schweren Krämpfen im Unterleib, durch eine Verschlimmerung oder Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen verursacht. Wenn Sie diese Symptome feststellen, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Das Auftreten von Übelkeit, Erbrechen und Schwindel während der kritischen Tage ist keine Seltenheit. Mit milden Symptomen ohne Grund zur Besorgnis. Wenn sich der Zustand so sehr verschlechtert, dass eine Frau ihre üblichen Aktivitäten nicht ausführen kann, kann sie nicht ohne die Hilfe eines Gynäkologen auskommen. Solche Veränderungen im Körper werden sowohl durch harmlose Ursachen als auch durch schwere Krankheiten verursacht. Es ist unbedingt erforderlich, sie rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen. Auf diese Weise kann nicht nur der Allgemeinzustand verbessert, sondern auch eine Reihe unerwünschter Komplikationen vermieden werden, die schwieriger zu bewältigen sind.

Übelkeit und PMS

Jeder weiß, dass es während der Menstruation große hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper gibt. Dementsprechend ist für den Körper Stress. Manifestationen von Stress in jedem Vertreter des schönen Teils der Menschheit sind individuell. Die Stressperiode wurde mit dem Namen „prämenstruelles Syndrom“ (PMS) verallgemeinert.

Meistens ist eine Frau mit PMS sehr gereizt und aufbrausend. Dieser Zustand ist jedoch auf eine schlechte Gesundheit zurückzuführen.

Jede Frau hat ihre eigenen PMS-Symptome.

Sie können die häufigsten Beschwerden hervorheben:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen,
  • Aufblähen,
  • Schwellung und Brustsinnlichkeit,

Warum fühlt eine Frau so seltsame Manifestationen von PMS? Die Antwort ist sehr einfach: Hormone. Östrogen und Progesteron werden wieder aufgebaut und verursachen so unangenehme Gefühle. Ihr Sprung vor der Menstruation führt zu einem Ungleichgewicht im Körper, das zu Depressionen, Nervenzusammenbrüchen, Schläfrigkeit oder umgekehrt zu Schlaflosigkeit führt.

Wenn einer Frau schlecht wird, gibt es oft vernünftige Gedanken, dass sie ein Kind erwartet. Ein bekanntes Zeichen für eine Schwangerschaft ist die Toxikose. Und wenn nach dem Erbrechen noch Schwindel einsetzt, zweifelt das Mädchen nicht mehr an ihrer interessanten Position. Und noch mehr, wenn sich die Menstruation in wenigen Tagen verzögert. Was kann ich noch kranker sagen, aber schon wegen der Erfahrung "Was wird jetzt passieren?"

In solchen Fällen lohnt es sich, einen Schnelltest für die Schwangerschaft durchzuführen. Schon nach wenigen Minuten - das Ergebnis. Zwei Streifen oder ein schwacher zweiter Streifen können von einer Schwangerschaft sprechen. Beträgt die Verspätung jedoch nur einige Tage, zeigt der übliche Teststreifen möglicherweise keine Schwangerschaft an. Sie können hCG Blut spenden. Diese Analyse zeigt frühestens das Vorhandensein einer Schwangerschaft, wenn das Ergebnis positiv ist.

Leider deuten diese Tests auf eine Schwangerschaft hin, aber sie können sowohl eine Eileiterschwangerschaft als auch eine eingefrorene Schwangerschaft bedeuten. Es ist daher besser, sofort einen Arzt aufzusuchen, um eine Pathologie auszuschließen.

In solchen Situationen, in denen Symptome wie Übelkeit und Schwindelgefühl bestehen blieben und die Menstruation verschmiert oder begonnen hat, wird über mögliche Schwangerschaften und Probleme gesprochen. In jedem Fall ist nach einem positiven Schwangerschaftstest ein Frauenarzt zu kontaktieren.

Wenn der Test ein negatives Ergebnis zeigte, Blutungen auftraten und das Erbrechen anhielt, bedeutete dies ein hormonelles Versagen des Körpers. Wenn dies das erste Mal ist, besteht kein Grund zur Sorge. Wenn sich das Bild jedoch regelmäßig wiederholt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursache für solche Symptome zu beseitigen.

PMS ist ein häufiger Besucher im Leben einer Frau vor Beginn der roten Tage. Sie sollten aber nicht dauerhaft sein, was das Genießen des Lebens verhindert.

Übelkeit während der Menstruation

Während der Menstruation fühlen sich einige Mädchen krank. Gleichzeitig gibt es Schwäche und Schwindel. Alle diese Symptome sind nicht regelmäßig und treten möglicherweise nicht jedes Mal an kritischen Tagen auf.

Wenn dir schlecht wird und es einmal passiert ist, solltest du dir keine Sorgen machen. Es kann viele Gründe geben. Die Hauptsache, dass solche Empfindungen nicht systematisch waren und nicht jedes Mal während der Menstruation auftraten.

Während der Menstruation können folgende Symptome auftreten:

Warum also sich krank fühlen, was könnten die Gründe für Mädchen sein, die sich an den anderen Tagen des Menstruationszyklus vollkommen gesund fühlen?

Es gibt mehrere Gründe für solche Empfindungen:

  • Anatomische Merkmale. Bei einigen Frauen hat die Natur einen Mutterleib geschaffen, der verworfen wird. Während der Blutung nimmt sie zu und übt Druck auf die Spinalnervenenden (Wurzeln) aus. Nach einer Uteruskontraktion verschwinden natürlich die Anzeichen von Übelkeit.
  • Übelkeit während der Menstruation kann durch überschüssige Flüssigkeit im Körper einer Frau verursacht werden. Es provoziert inneren Druck auf die Organe. Das Ergebnis ist Übelkeit.
  • Serotin, das während der Menstruation vom Körper produziert wird. Serotin kommt in der Liquor cerebrospinalis vor. Sein Überschuss verhindert, dass Wasser aus dem Körper ausgeschieden wird. Auf diese Weise entsteht eine Schwellung im Inneren des Schädels. Infolgedessen Kopfschmerzen, Schwindel bis hin zur Bewusstlosigkeit.
  • Prostaglandine. Bei einigen Vertretern des schönen Teils der Menschheit ist ein Anstieg der Prostaglandine während der Menstruation zu beobachten. Dies führt zu Kontraktionen der Gebärmutter, Verengung der Blutgefäße, gestörter Speisung der Gebärmutterwände und infolgedessen zu schmerzhaften Empfindungen, Übelkeit während der Menstruation und Schwindel.
  • Orale Kontrazeptiva können auch Übelkeit und Erbrechen verursachen. Dies kann insbesondere unerfahrenen Mädchen passieren, die nur versuchen, es zu benutzen. Im ersten Monat können solche Ausfälle durchaus vorkommen. Wenden Sie sich am besten an Ihren Frauenarzt.
  • Neue Schwangerschaft. Wie bereits erwähnt, während der Schwangerschaft kann monatlich gehen, aber es wird nichts Gutes bringen, alles ist glatt, Sie müssen zu einem Termin bei einem Gynäkologen gehen.
  • Erbrechen kann durch die Verwendung herkömmlicher Tampons verursacht werden. Verursacht giftigen Schock. Wenn eine Frau ein solches Bild hat, sollten Sie Dichtungen vorziehen.
  • Wenn Symptome wie Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Schmerzen im Unterbauch und im Bereich der Eierstöcke zu Erbrechen und Schwindel hinzukommen, diagnostizieren Gynäkologen Algomenorrhö. Der Grund liegt in der falschen Struktur der Gebärmutter oder ihrer Unterentwicklung. Es ist primär oder sekundär. Primär, erscheint mit dem Eintreffen der ersten Menstruation und vergeht nach der Geburt. Zweitens kann über Probleme mit der Gesundheit von Frauen sprechen. In jedem Fall lohnt es sich, einen Arzt zu konsultieren, um Hilfe zu erhalten und das Problem zu beheben.
  • Erbrechen während der Menstruation kann auch auf Magenbeschwerden zurückzuführen sein. Daher hilft eine ausgewogene Ernährung und die Aufrechterhaltung eines gesunden Zustands dabei, unangenehme Empfindungen loszuwerden.